Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach §12 EnEV

Gefordert wird die energetische Inspektion von Klimaanlagen schon seit Einführung der EnEV 2007, doch nun –gut 5 Jahre später- kann man es nicht mehr alleine auf „Startschwierigketen“ schieben, dass sich die Branche schwertut mit der Umsetzung.

 

Einer der Gründe liegt sicher in der immer noch herrschenden Verunsicherung sowohl auf Seiten der potenziellen Anbieter als auch auf Seiten der Betreiber über Umfang und Verfahren der Energetischen Inspektion.

 

Richtig durchgeführt bietet die Energetische Inspektion eine Möglichkeit mit einem begrenzten Aufwand eine Grobanalyse von

  • Klimaanlagen
  • Kälteanlagen
  • Kälteverteilung
  • Gebäude (Stichproben)

durchzuführen und so die Hauptansatzpunkte für Optimierungen herauszukristallisieren.

 

Der Nutzen der Energetischen Inspektion für den Betreiber kann einfach zusammengefasst werden:

  • Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen
  • Schwachstellen in der Anlage, im Gebäude oder im Anlagenbetrieb   aufzeigen
  • Bewertung der Potenziale zur Energieeinsparung (keine genauen Werte!)
  • Bessere Beurteilung des Erfolges von Sanierungsmaßnahmen
  • Investitionsentscheidungen aufgrund der Energetischen Inspektion besser möglich
  • Staffelung von Sanierungsmaßnahmen möglich
    (Wo sollten Investitionsmaßnahmen zuerst durchgeführt werden?)

 

Der Betreiber kann aufgrund der Ergebnisse der Energetischen Inspektion auch entscheiden in welchen Bereichen ggf. Detailuntersuchungen sinnvoll sind.

 

Hier haben wir –selber Anbieter der Dienstleistung Energetische Inspektion- in den letzten Jahren viele Erfahrungen sammeln dürfen, die deutlich gezeigt haben, dass der Hauptgewinn für den Betreiber meist darin besteht, dass ein Gesamtbild vom Zusammenwirken Kälte-Klima-Gebäude entsteht. Die Ermittlung der Energiekennzahlen ist dabei ein wichtiges Ergebnis, aber häufig sind für den Betreiber noch weitere Faktoren von Bedeutung:
eklatante Leerstände innerhalb des Gebäudes (war einem bundesweit agierenden Betreiber nicht aufgefallen); undichte Anlagen, nicht funktionierende Regelungen, unsachgemäße Wartungen, etc.. Alles Missstände, die den betreiber viel gfeld kosten und ohne großen finanziellen Aufwand abgestellt werden können.

 

Außerdem wurde deutlich wie viel Beratungsbedarf besteht. Diesen decken wir seit einigen Jahren in Seminaren, in Vorträgen und Kundenveranstaltungen nicht nur zur Energetischen Inspektion sondern rund um das Thema "EnEV" ab. 

 

Ganz gleich ob sie Ihre Anlagen Energetisch inspizieren lassen möchten, ob Sie an einer Schulung teilnhmen möchten oder über eine Veranstaltung rund um die Themen EnEV oder Energetische Inspektion für sich, Ihre Mitarbeiter oder Ihre Kunden nachdenken - sprechen Sie uns an; wir freuen uns auf Sie!

 

Für einen ersten Einstieg in das Thema haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen im linken seitlichen Register zusammengestellt.

„Energetische Inspektion von Klimaanlagen“, Schädlich, Sylvia und Trogisch, Achim.

Falls Sie sich intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen möchten, so können Sie das Buch „Energetische Inspektion von Klimaanlagen“, Schädlich, Sylvia und Trogisch, Achim, 1. Aufl. Mai 2011, 192 Seiten mit CD, gebunden, cci Dialog GmbH, 57,- € (hier bestellen: www.cci-dialog.de/buch/kaelte-klimatechnik.html,) erwerben.

 

Gerne werden wir auch im Rahmen einer Energetischen Inspektion für Sie tätig. Diese führen wir in Kooperation mit dem Ingenieurbüro IKET GmbH (www.iket.de), einer Sachverständigenorganisation durch.